Skip to content

Pflegetipps für Ihre Teakmöbel

Es ist geschafft: Die neuen Teakmöbel sind zu Hause angekommen und stehen am richtigen Fleck. Doch viele stellen sich nun die Frage: Wie Pflege ich meine Teakholz Möbel korrekt?

Teak Möbel sind sehr massiv und witterungsbeständig, durch den hohen Kautschukanteil ist das Holz schon von Natur aus sehr ölig, daher es in den meisten Fällen eigentlich gar nicht nötig die Möbel zu behandeln. Die Stabilität und Haltbarkeit wird nicht beeinträchtigt, auch wenn die Möbel unter schlechten Wetterbedingungen draußen stehen. Zudem ist das Teakholz sehr beständig gegen Schädlings- und Pilzbefall. Ob und wie Sie die Teak Möbel behandeln müssen wird in diesem Beitrag erörtert.


Teakmöbel in Silbergrau

Bei unbehandelten und im freien stehenden Teak Möbeln bildet sich nach einer gewissen Zeit eine silbergraue Patina Schutzschicht. Bei trockenen Klima entsteht die Patina erst nach einigen Monaten, ansonsten kann sich die Schutzschicht schon nach ein paar Wochen bilden. Dieser Patina Look ist bei vielen Teakholz Fans sehr beliebt. Wenn Sie diesen Look bevorzugen reicht es aus wenn Sie die Oberfläche ab und zu mit einem feuchten Schwamm reinigen um den Schmutz zu entfernen.

Teakmöbel mit grauer Patina
Ein Teakmöbel mit grauer Patina

Wie entferne ich die Patina Schicht?

Sollte sich bereits eine Patina gebildet haben und Ihnen gefällt diese nicht dann können Sie die Schutzschicht entfernen indem Sie diese mit grüner Seife und einer Spülbürste oder einem Topfreiniger ordentlich abschrubben. Danach können Sie die Patina mit warmen Wasser abspülen.

Falls Sie dennoch Schwierigkeiten haben die Patina zu entfernen empfiehlt es sich diese mit einem Intensivreiniger zu bearbeiten. Bitte beim Kauf des Intensivreiniger darauf achten das nur natürliche Rohstoffe enthalten sind. Ansonsten laufen Sie Gefahr das das Möbel ausbleicht und seine natürliche Farbe verliert. In den meisten Baumärkten finden sich zudem spezielle Teak-Reiniger, diese sind in jeden Fall für eine schonende Entfernung der Patina geeignet. Unter Umständen sind eventuell mehrere Reinigungsvorgänge nötig um die Patina komplett zu entfernen.

Ein weitere Möglichkeit die Teakmöbel von Schmutz und Patina zu befreien wäre die Nutzung eines Hochdruckreinigers. Hier aber bitte vorsichtig sein und mit wenig Druck arbeiten und einen ausreichenden Abstand vom Holz sicherstellen (min. 30 cm) damit das Teakholz nicht beschädigt wird.

Teakmöbel richtig abschleifen

Sie können die Patina auch mit Schmirgelpapier abschleifen. Dies ist allerdings eine sehr zeitintensive Methode. Vor allem bei Gartentischen und Gartenstühlen müssten Sie alle Zwischenräume von der Patina befreien, dies kann sich als sehr mühsam herausstellen. Bei dieser Methode sollten Sie darauf achten das die Körnung des Schmirgelpapiers nicht zu grob ist, ansonsten können Unregelmäßigkeiten auf der Holzoberfläche entstehen. Zudem sollten Sie keinen zu hohen Druck auf das Schmirgelpapier ausüben und gleichmäßig entlang der Maserung schleifen.

Schmirgelpapier
Das Schmirgelpapier darf nicht zu grobkörnig ausfallen

Teak Gartenmöbel mit Öl behandeln

Wenn Sie Ihre Teakmöbel von der Patina dauerhaft schützen möchten um die natürliche Farbe des Holzes zu erhalten empfiehlt es sich die Oberflächen entsprechend zu behandeln.

Vor der Behandlung unbedingt sicherstellen das kein Staub auf der Oberfläche vorhanden ist. Den Staub können Sie am besten mit einem Microfasertuch entfernen. Ansonsten wird der Staub vom Öl mit eingeschlossen. Bei intensiveren Schmutzablagerungen nutzen Sie am besten eine Spüllauge oder einen Holzreiniger. Das Öl erst auftragen wenn das Teakmöbel wieder komplett trocken ist.

Nachdem das Holz gereinigt wurde erfolgt die Versiegelung. Das Holzöl oder die Lasur sollte vor Gebrauch gut durchgeschüttelt werden. Mit Hilfe eines Stofftuches oder eines weichen Pinsels wird das Öl dann auf die Oberfläche aufgetragen. Bitte nicht zu viel Öl verwenden, es reicht wenn Sie immer eine dünne Schicht gleichmäßig auftragen. Nachdem das Öl aufgetragen wurde sollten Sie es noch mit einem Stofftuch und leichten Kreisbewegungen in das Holz einreiben. Danach muss das geölte Holz noch einige Stunden geschützt stehen. Diesen Vorgang sollten Sie bei Teak Gartenmöbeln 2 – 3 mal im Jahr wiederholen.


Die richtige Pflege Ihrer Teak Innenmöbel

Falls Sie Ihre Teakmöbel im Haus stehen haben ist der Aufwand der richtigen Pflege noch geringer. Da die Witterungsverhältnisse hier keine Rolle spielen kann auch keine Patina entstehen. Die meisten Flecken können Sie ganz einfach mit etwas Wasser und grüner Seife entfernen. Bei Wasserflecken können Sie auch auf die grüne Seife verzichten, hier reicht es aus das Möbel 1 – 2 mal komplett leicht zu befeuchten.

teakfix
Teakfix eignet sich hervorragend für die Behandlung Ihrer Innenmöbel

Bei einem größeren Haushalt mit vielen Kindern kann es natürlich öfters vorkommen das zum Beispiel Gläser mit Flüssigkeiten umgeschmissen werden. Dann empfiehlt es sich den Tisch mit den Pflegeprodukten Teakfix oder Woodfix 1 – max. 2 im Jahr zu behandeln. Die natürliche Ausstrahlung des Teakholzes bleibt bei der Anwendung erhalten und das Teakmöbel ist sofort vor Schmutz und Flecken geschützt. Ein nasser Lappen reicht danach völlig aus um Flecken zu entfernen. Trotz der Behandlung sollten Sie sich aber nicht zu viel Zeit bei der Entfernung der Flecken lassen. Sollten zum Beispiel Wein oder Cola Flecken mehrere Tage in das Holz einziehen schützet das Pflegeöl nicht mehr. In diesem Fall müssen Sie die Ölschicht und den Fleck mit Schmirgelpapier entfernen und das Öl neu auftragen.


Ich hoffe wir konnten Ihnen mit diesem kleinen Beitrag zur Pflege Ihrer Teakmöbel weiterhelfen. Falls Sie noch Anmerkungen oder weitere Tipps und Tricks für die richtige Pflege haben würden wir uns sehr über einen Kommentar freuen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrPin on PinterestShare on RedditEmail this to someonePrint this page
Teile diesen Inhalt mit deinen Freuden

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.